NewsPDF

NEWS 12 - 2017

Neu überarbeitet und nun verfügbar: Der Exkursionspool 2017

Der Exkursionspool des Vereins Herausforderung Wasser ist ein umfangreiches Exkursionsangebot zum Thema Wasser in unserer Projektregion, welches laufend überarbeitet und erweitert wird.
Weitere Informationen finden Sie hier: Exkursionspool

NEWS 06 - 2017

Neuigkeiten vom mobilen Freiluftklassenzimmer

Der Natourguide Michael Geißler wurde vom Verein Herausforderung Wasser mit E-Bike und
Fahrradanhänger, sowie einer Ausrüstung ausgestattet, um Wasseruntersuchungen durchzuführen.
Am Mittwoch, den 7.6.2017 war er in der Mürzzuschlager Au zusammen mit
einer Schulklasse der HAK Mürzzuschlag unterwegs.

Weitere Einsätze des mobilen Freiluftklassenzimmers zum Thema Wasser sind bereits geplant.

Informationen und Buchung bei:
Michael Geißler
Tel. 0664/3977514
per e-mail: natourguide@aon.at
oder über unser Büro:
verein@herausforderung-wasser.at

Lesen Sie hier unsere aktuellen Newsletter,
die wir mehrmals im Jahr an unsere Mitglieder und Interessenten versenden:

Newsletter 2016
newsletter_märz2015_vhw.pdf
newsletter_okt2014_vhw.pdf
newsletter_mai_2014.pdf
newsletter_dezember_2013.pdf
newsletter_september_2013.pdf
Newsletter Juli 2013
Newsletter April 2013
Newsletter Dezember 2012
Newsletter September 2012
Newsletter Juli 2012

Am 24. und 25. Oktober 2012 startete im Rahmen einer Projektarbeit das

Naturlabor Altenberg!

Zwei Studentengruppen der Universität Graz (Fachschwerpunkte Geographie und Raumforschung sowie Umweltsystemwissenschaften) nutzten erstmals die im Rahmen des Projektes "Naturlabor Altenberg" neu adaptierten Räumlichkeiten der ehemaligen Volkschule in Altenberg, um zwei Lehrveranstaltungen (Projektentwicklung und Projektabwicklung (Masterstudium Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung) sowie Physiogeographisches Proseminar (Bachelorstudium Geographie und Raumforschung) durchzuführen.

siehe Homepage: http://naturlabor-altenberg.com/

Nach rund einem Jahr intensiver Vorbereitung, wurde das Projekt Naturlabor Altenberg an der Rax Anfang Juni 2012 erstmals öffentlich vorgestellt.

Dies erfolgte im Rahmen einer Lehrveranstaltung der Pädagogischen Hochschule Graz, unter der Leitung von Ass. Prof. Mag. Dr. Wolfgang Fischer. Vorausgegangen sind Arbeitssitzungen und Projektbesprechungen, sowie Vernetzungsgespräche mit wichtigen Partnern, u.a. dem Land Steiermark, der Wildbach- und Lawinenverbauung, sowie dem Lebensministerium. Einige Lehrveranstaltungen wurden bereits während der Konzeption abgehalten.

Projektinhalte sind Naturgefahren, wie Hochwasser, Lawinen, Steinschlag und Massenbewegungen. Die Region bietet sich aufgrund ihrer bestehenden Gefährdungspotenziale ideal an, für das Projekt spricht auch die Nähe zu den Universitätsstandorten Wien und Graz. Ziel des Projektes ist der Aufbau und die Etablierung eines praxisorientierten Lehr- und Forschungszentrums für Naturgefahren.

Das Naturlabor Altenberg an der Rax arbeitet dabei sehr eng mit dem Institut für Geografie und Raumforschung, welches auch für die Projektkoordination und Konzeption verantwortlich ist, sowie mit dem Institut für Sicherheits- und Risikoforschung der BOKU Wien, zusammen. Mit der Uni Graz verbindet Altenberg bereits eine mehrjährige, erfolgreiche Kooperation, wie auch mit unserem Verein Herausforderung Wasser.

Mit den Studierenden soll es zu einer wesentlichen Stärkung der gesamten Region und Belebung und Absicherung einzelner, gewerblicher Angebote (Kaufhäuser, Gasthäuser, kommen. Die Gemeinde Altenberg, die zwar die Volksschule ab kommendem Schuljahr verliert, wird das Schulgebäude für das Naturlabor adaptieren.

Exkursionen und Lehrveranstaltungen zu den verschiedenen Themen der Naturgefahrenforschung und des Naturgefahrenmanagements nach Altenberg zu bringen.

Vom Lebensministerium, Forstsektion, sowie vom Land Steiermark wurde großes Interesse am Projekt bekundet und Unterstützung im Rahmen der Umsetzung zugesagt.

Derzeit wird eine Bestandserhebung hinsichtlich Bedarf der Partnerinstitute ausgewertet, eine eigene Website erstellt, sowie die Rahmenbedingungen für die geplanten Lehrveranstaltungen analysiert, um die erforderlichen Infrastruktur bereitstellen zu können.

Gespräche hinsichtlich Nutzung des "Naturlabors" gibt es derzeit mit 16 Instituten der BOKU Wien, die für ihre praxisbezogenen Arbeiten das Altenberger Naturlabor nutzen könnten. Ab dem Wintersemester 2012/2013 soll das "Naturlabor" in den Praxisbetrieb gehen.

Der Verein Herausforderung Wasser ist Projektpartner, dieses innovativen und zukunftsweisenden Regionsprojekts und wünscht den Verantwortlichen alles Gute und viel Erfolg.